Springe zum Inhalt
Stadtpanorama der Stadt Essen

Detekteien in Essen

Essen ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt 589.579 Einwohner (2017) und ist somit von der Bevölkerungszahl die neuntgrößte Stadt Deutschlands.

2016 ist die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen um 3,16% auf 1.469.426(1.517.448) Straftaten gesunken. Die Aufklärungsquote stieg um 1,06 Prozentpunkte auf 50,68 % (49,62%). Im Vergleich zum Vorjahr sank die Kriminalität 2016 in den Stadtgebieten Essen und Mülheim an der Ruhr um 6,72 % auf 75.487 (80.925) Straftaten. Die Abnahme der Straftaten resultiert hauptsächlich aus den Rückgängen bei den

  • Beförderungserschleichungen (-1.450 Fälle oder -11,29 %)
  • Diebstählen von Fahrrädern (-948 Fälle oder -24,74%)
  • Wohnungseinbrüchen (-918 Fälle oder -24,14%)
  • Diebstähle an und aus Kraftfahrzeugen (-814 Fälle oder -11,70 %)
  • Diebstählen in/aus Boden - /Kellerräumen und Waschküchen (-539 Fälle oder -22,12 %)
  • Straftaten gg. das Aufenthalts-/Asylverfahrens-/Freizügigkeitsgesetz/EU (-316 Fälle/- 41,15%).

In Essen konnten 2016 folgende Erfolge erreicht werden:

  • Senkung der Straftaten um 4.957 auf 61.450
  • Auf 53,53 % gesteigerte Aufklärungsquote
  • Höchste Aufklärungsquote seit 2004


Alle Informationen auf DetektivSuche.de erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
In keinem Fall wird für Schäden eine Haftung übernommen, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben!